Category Archives for "Allgemein"

Mrz 03

Coronavirus und Ablauf in unserer Praxis

  • Bei Erkältungsbeschwerden (Schnupfen, Husten, Halsweh, Fieber, Durchfall, Gliederschmerzen, Frieren,…) kommen Sie bitte NICHT in die Praxis! Rufen Sie uns bitte an, kontaktieren Sie uns telefonisch, wir organisieren dann die Behandlung über unsere Infektsprechstunde!  Das Einlesen von Versichterenkarten, Abholen von Rezepten, Überweisungen usw. an der Rezeption ist weiterhin kontaktlos möglich.
  • Es besteht weiter Maskenpflicht (medizinische Maske) in Arztpraxen.
  • Rezepte, Überweisungen und andere Formulare können nach Vorbestellung (telefonisch, per Mail oder Kontaktformular auf der Homepage) abgeholt werden! Hiermit versuchen wir, die Kontaktzeit vor der Rezeption kurz zu halten und vermeiden so Ansammlungen.
  • Arzttermine können nach Voranmeldung vergeben werden – bitte rufen Sie vorher an, auch im Falle akuter Erkrankungen!
  • Halten Sie Abstand zu anderen Personen – es können somit nur 2 Patienten vor der Rezeption stehen, alle anderen bitte im Treppenhaus oder Wartezimmer warten
  • Wir bieten eine spezielle Infektsprechstunde nach Vereinbarung ab 11:30 Uhr an. Diese findet in unseren Räume im EG statt, abgetrennt von der regulären Versorgung. Es gibt einen seperaten Eingang zur Hauptstraße und einem PKW-Stellplatz vor der Tür. Dort lassen sich ggf. auch Abstriche (Coronatests) direkt im Auto erledigen (Drive-in-Verfahren). Bitte rufen sie vorher an.
  • Bitte melden Sie sich für Hausbesuche oder bei Infektsymptomen vor 11 Uhr, damit wir die Versorgung organisieren können.
  • Aus Kapazitätsgründen bieten wir PCR-Tests und Antigen-Schnelltests NUR noch bei Patienten mit Symptomen im Rahmen unserer Infektsprechstunde an. Alle anderen werden an die Testzentren verwiesen (auch Kontaktpersonen). Eine Liste an qualifizierten Teststationen finden sie HIER. Für den persönlichen Gebrauch sind Selbsttests frei verkäuflich.
  • Reiserückkehrer aus Risikogebieten dürfen die Praxis NICHT betreten. Zur „Frei-Testung“ verweisen wir auf die verfügbaren Corona-Teststationen in der Region.
  • Wir bieten insbesondere in der Pandemie eine Videosprechstunde an. Näheres finden Sie HIER.
  • Desinfizieren Sie sich die Hände an den Spendern! Waschen Sie die Hände gründlich!
  • Beachten Sie die Husten- und Nies-Etikette
  • Diese Maßnahmen sind einzig zu Ihrem und unserem Schutz – Bitte bleiben Sie gesund!

Jan 27

Infos zur Coronaimpfung

[Letzte Aktualisierung 28.05.2022]

  • Wir verimpfen aktuell nur den Impfstoff von Biontech/Pfizer.
    Falls Sie sich impfen lassen möchten, melden Sie sich telefonisch, per E-Mail oder über unser Kontaktformular an. Über unsere Online-Terminplanung können KEINE Impftermine verplant werden. Falls Sie sich parallel woanders, z.B. im Impfzentrum in Garmisch, angemeldet und eine Impfung erhalten haben, bitten wir Sie, uns bescheidzugeben und sich von unserer Impfliste streichen zu lassen.
  • Wir bieten Auffrischimpfungen ("Booster") mit dem Impfstoffen von Biontech oder Moderna an. Nach der aktuellen STIKO-Empfehlung können sich alle Bürgerinnen und Bürger, deren zweite Impfung 3 Monate oder länger zurückliegt, eine Auffrischungsimpfung kostenlos geben lassen (vorher 6 Monate). Die STIKO empfielt die Auffrischimpfung bei allen Menschen ab 12 Jahre (nähere Infos s. HIER). Bei allen Patienten mit einer Impfung mit Janssen von Johnson & Johnson empfielt die STIKO eine Boosterung mit einem mRNA-basierten Impfstoff (z.B. Biontech) ab 4 Wochen danach, um den Schutz zu verbessern. Neu ist, dass für Johnson/Johnson nun die heterologe Impfung mit einem mRNA Impfstoff notwendig ist, um als vollständig geimpft zu gelten. Erst nach 2 Impfungen mit einem mRNA-Impfstoff nach der Johnson-Impfung gelten Sie als "geboostert". Vereinbaren Sie gerne einen Termin zur Beratung bzw. Impfung.
  • Die STIKO empfielt eine zweite Auffrischimpfung im Abstand von mindestens 3 Monaten zur ersten Auffrischimpfung ("Booster") für bestimmte Personengruppe: Alle Personen über 70 Jahre, Bewohner und Betreute in Einrichtungen der Pflege, Personen mit Immundefizienz ab dem Alter von fünf Jahren. Tätige in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem Kontakt mit den Patienten bzw. Bewohnern sollen im Abstand von mindestens 6 Monaten zur ersten Auffrischimpfungen die zweite Auffrischung erhalten. Die Impfung wird mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen (von Biontech oder Moderna). Personen der oben aufgeführten Gruppen, die nach erfolgter COVID-19-Grundimmunisierung und erster Auffrischimpfung eine SARS-CoV-2-Infektion durchgemacht haben, wird vorerst keine weitere Impfung empfohlen. Also keine weitere Auffrischimpfung für Genesene!
  • Momentan ist wieder ausreichend Biontech-Impfstoff vorhanden. Alle Patienten können wir nun mit dem Impfstoff von Biontech zu versorgen.
  • Die STIKO hat ihre allgemeine Impfempfehlung erweitert und empfiehlt auch Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren die Impfung gegen COVID-19. Aufgrund geringer Erfahrungen in dieser Altersgruppe führen wir die Impfungen nicht selbst durch und verweisen hierbei auf die Kinderärzte. Eine generelle Impfempfehlung gilt bereits für 12-17 jährige mit dem Impfstoff von Biontech, außerdem sollten sich Schwangere (ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel) und Stillende impfen lassen.
  • Laut STIKO sollten alle unter 30-Jährige sowie Schwangere nur mit dem Impfstoff von BionTech/Pfizer geimpft werden (aufgrund einer erhöhten Rate an Herzmuskelentzündungen unter Moderna in dieser Gruppe). Dies gilt auch für alle Zweit- und Drittimpfungen.
  • Wir können Impfzertifikate mit dem QR-Code zur digitalen Nutzung ausstellen. Das Zertifikat erhalten Sie automatisch mit der Zweitimpfung bei uns. Außerdem können sich alle Patienten, die bei uns geimpft wurden oder bei uns behandelt werden, nachträglich das Impfzertifikat ausstellen lassen. Hierzu melden Sie sich am besten per Mail oder Kontaktformular, um unser Telefon zu entlasten. Das Ausstellen kann dann bis zu 24 Stunden dauern und kann dann abgeholt werden. Bei entsprechendem Nachweis können wir auch "Genesenenzertifikate" ausstellen.
  • Coronaimpfungen im Landkreis GAP finden außerdem im Impfzentrum in Garmisch am Alpspitz-Wellenbad (Am Eisstadion, 82467 Garmisch-Partenkirchen) statt. Die Außenstelle in Murnau hat den Betrieb eingestellt. Impfungen im Landkreis Weilheim-Schongau finden im Impfzentrum im Krankenhaus Peißenberg, 1. OG (Hauptstraße 55-57, 82380 Peißenberg), statt.
  • Häufige Fragen und Antworten zur Coronaimpfung finden Sie auf der offiziellen Seite des RKI HIER.
  • Wissenswertes für die Abläufe im Landkreis GAP erfahren auch unter: https://www.lra-gap.de/de/coronavirus.html.
  • Für den Landkreis Weilheim-Schongau finden Sie aktuelle Infos unter: https://www.weilheim-schongau.de.
Dr. Reul, Dr. Kammerl, ​Dr. Heyke, Dr. Groß
Jan 26

Sie haben keinen Hausarzt?

Brauchen Sie nicht? Die Vorteile einer hausärztlichen Betreuung bei uns sind vielfältig. Hier ein Auszug:

  • Erster Ansprechpartner für Gesundheitsfragen
  • Koordination von Gesundheitsleistungen und Vorsorge
  • Lotse durch die komplizierten Strukturen des Gesundheitssystems
  • Begleitung in allen Lebens- und Krankheitsphasen unter Berücksichtigung von Familie und Umfeld
  • Nutzen von Kontakten, z.B. bei der Terminvergabe, Klärung von komplizierten Fragen auf kurzem Weg
  • Impfungen und Vorsorge regelmäßig durchführen, Erinnerung auf Wunsch
  • Empfehlungen für Therapeuten/Ärzte nach eigener Erfahrung
  • Schneller Termin im Bedarfsfall, Möglichkeit von Hausbesuchen
  • Aufbewahren von Befunden und Gesundheitsinformationen, Weitergabe auf Anfrage mit Einverständnis (z.B. Patientenverfügung im Notfall, Laborwerte, Medikationsplan, Impfplan)
  • Nutzung digitaler Neuerungen im Gesundheitswesen (z.B. elektronische Patientenakte), Überspielen von gesammelten Befunden, Anlegen eines Notfalldatensatzes, elektronischer Medikamentenplan usw.
  • Mitbeurteilung fachärztlicher Befunde aus ganzheitlicher Sicht, Einordnung in die individuelle Behandlung, Überblick über Medikamente (Interaktionen und Nebenwirkungen)

Für alle diese Dinge ist der Hausarzt der Spezialist! Vereinbaren Sie gerne einen Termin zum Erstgespräch!

Dr. Reul, Dr. Kammerl, ​Dr. Heyke, Dr. Groß
Jan 23

Medienbeitrag zur Pandemie

Einen aktuellen Medienbeitrag von Dr. Kammerl zum Pandemiegeschehen für die Firma Roche finden Sie HIER unter der Überschrift "Eine Zeit des Lernens".

Jan 20

Gesundheitsvorsorge

Der „Check-up“ als Leistung der privaten und gesetzlichen Krankenkassen dient dazu, häufige Krankheiten, wie z.B. Herz-Kreislauferkrankungen oder Diabetes bzw. deren Risikofaktoren frühzeitig zu erkennen. Er hilft Ihnen, fit und leistungsfähig zu bleiben! Sie erhalten schnell und unkompliziert einen Überblick über Ihren Gesundheitszustand, ihr Arzt kann sie anhand der Erkenntnisse aus dem Check-up noch besser beraten. Weitere Infos erhalten Sie auf unserer Homepage unter Leistungen – Prävention und Check-up oder sprechen Sie uns einfach an. Insbesondere in Zeiten der Covid-19-Pandemie ist eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung wichtig, um seine Gesundheit zu erhalten!

Jan 18

Öffnungszeiten erweitert!

Ab März 2021 haben wir unsere Öffnungszeiten erweitert:

  • Mittwochs haben wir nun von 8 Uhr bis 15 Uhr durchgehend geöffnet!

  • Die Rezeption ist täglich bis 12:30 Uhr besetzt: Sie können uns telefonisch erreichen oder Unterlagen abholen!

Ihr Praxisteam