Schulungen

Wenn Sie wegen eines Diabetes oder einer Bluthochdruckkrankheit (Hypertonie) behandelt werden, sollten Sie eine entsprechende Schulung besuchen.

Sie lernen Details zu Ihrer Erkrankung und Ihrer spezifischen Therapie. Hier können Sie die Fragen stellen, für die während des Arztbesuches keine Zeit ist. Auf diese Weise lernt der Betroffene langsam zum Manager seiner Stoffwechselstörung zu werden. Das erleichtert den Umgang mit der neuen Situation und verbessert die Lebensqualität.

Die Schulung ist wesentlicher Bestandteil in der Behandlung des Diabetes mellitus, der Adipositas oder des Bluthochdrucks. Der Betroffene muss in die Lage versetzt werden, selbstverantwortlich und kompetent mit seiner Erkrankung umzugehen.

Wir bieten folgende Schulungen an:

MEDIAS, Diabetes 2 ohne Insulin für Typ-2-Diabetiker im mittleren Lebensalter, die nicht mit Insulin behandelt werden

Diabetes 2 mit Insulin für Typ-2-Diabetiker, die mehrfach Insulin spritzen, SIT (Supplementäre Insulin Therapie) oder BOT (Basalinsulin unterstützte orale Therapie)

HyPOS - Hypoglykämie-Wahrnehmungs-Training

Insulintherapie Diabetes 1
ICT / Schwangerschaftsdiabetes

Insulinpumpentherapie

Bluthochdruck für Diabetiker, Patienten im Disease-Management-Programm DMP KHK und Bluthochdruck

CoaguCheck-Training für Patienten mit oraler Gerinnungshemmung (z.B. Marcumar), die ihre INR / Quickwertmessung selbst vornehmen wollen

Die Schulungen finden in unserer Praxis in einem separaten Schulungsraum statt.
Die aktuellen Schulungstermine entnehmen Sie bitte dem online
Schulungskalender.

Für Patienten im DMP (Disease Management Programm) Diabetes Typ 2 und Koronare Herzerkrankung (KHK) übernehmen die Krankenkassen die Schulungskosten. (Überweisung durch den Hausarzt ausreichend).
Privatpatienten sollten zuvor bei ihrer Versicherung einen Kostenvoranschlag genehmigen lassen (problemlos), den Sie unter Downloads finden.